Rotaract und die DeuKo

Rotaract

Rotaract ist mit mehr als 250.000 Mitgliedern in über 11.000 Clubs eine der größten Jugendorganisationen der Welt. Der Name Rotaract setzt sich zusammen aus den Worten „Rotary“ und „Action“ und steht für „Jugend in Aktion“ – Aktion im Sinne der rotarischen Idee.

Rotaract wurde in den 60er Jahren gegründet. Ziel war es, das enorme Potential und die hohe Motivation der jungen Erwachsenen in nützliche Aktivitäten für die Gesellschaft zu lenken. Der erste Rotaract Club wurde in den USA gegründet und schon innerhalb weniger Jahrzehnte entstand ein riesiges, weltumspannendes Netzwerk.

Das gemeinsame Motto „Lernen – Helfen – Feiern“ verbindet die jungen Rotaracter im Alter von 18 bis 30 Jahren. „Lernen“ umfasst hierbei sich weiterzubilden, seinen Horizont zu erweitern und über den alltäglichen Tellerrand hinaus zu blicken. Durch die vielen unterschiedlichen Berufe und Interessen aller Mitglieder und Gäste entstehen vielfältige Aktivitäten – von Vorträgen, über Besichtigungen bis hin zu Konzerten, es ist für jeden viel dabei.

Helfen, wo Hilfe gebraucht wird, ist das Leitmotiv für die gemeindienstlichen Tätigkeiten – ob in der Nachbarschaft oder international. Verschiedene Sozialaktionen haben die Bekämpfung von Armut, Hunger und Krankheiten, aber auch Bildung für alle und ökologische Nachhaltigkeit zum Ziel.

Feiern ist bei Rotaract ein wesentlicher Bestandteil. Rauschende Feste, gemeinsame Ausflüge und interessante Vorträge bieten Gelegenheit mit den unterschiedlichsten Menschen ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren und Spaß zu haben. Gerade in einer neuen Stadt ist Rotaract ein wunderbarer Ort, um viele neue und vor allem unterschiedliche junge Menschen kennen zu lernen. Denn egal wo auf der Welt, irgendwo ist immer was los und Rotaracter sind in der Nähe. Rotaract ist weder politisch noch religiös ausgerichtet und jedes neue Gesicht ist herzlich willkommen und stets gern gesehen.

Deutschland Konferenz

Die jährlich stattfindende Rotaract Deutschland Konferenz (kurz DeuKo) ist das höchste beschlussfassende nationale Gremium von Rotaract Deutschland. Auf der Konferenz entscheiden die deutschen Rotaract Clubs gemeinsam mit dem Rotaract Deutschland Komitee (kurz RDK) über die Zukunft von Rotaract in Deutschland.

Der organisatorische Rahmen der Konferenz wird vom ausrichtenden Rotaract Club gestaltet. Die inhaltliche Gestaltung der DeuKo obliegt dem Rotaract Deutschland Komitee; die Konferenzleitung hat der Vorsitzende des RDK inne.

Hauptziel der Deutschlandkonferenz ist der Informations- und Gedankenaustausch der Rotaracter untereinander. Die Konferenz bietet hier den Teilnehmern verschiedene Möglichkeiten zum Austausch und zur Diskussion. So wird in verschiedenen Ausschüssen nicht nur über den aktuellen Stand von Rotaract Deutschland gesprochen, sondern auch in Workshops die Möglichkeit geboten, sich und Rotaract auf die Zukunft vorzubereiten.

In diesen Arbeitsphasen wird auch Rotariern eine Bühne zum Austausch mit Rotaractern und Rotaract allgemein geboten.

Natürlich kommen bei dem Zusammentreffen von über 1.400 Rotaractern aus Deutschland das persönliche Gespräch und der gemeinsame Spaß nicht zu kurz. Den Rahmen der Konferenz bildet eine Welcome-Party am Freitagabend und ein festlicher Galaball am Samstagabend. Die Deutschland Konferenz ist aber in erster Linie Motivations- und Informationsforum.

Im Jahr 2019 findet bereits die 31. Rotaract Deutschland Konferenz zum zweiten Mal in München statt. Die DeuKo 2019 steht unter dem Motto „Rotaract – I mog di“ und findet vom 15. bis 17. März 2019 statt.